Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen

Termin unter
0231 / 42 42 42

arrow info@praxis-erleben.de

arrow Kontaktformular

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahnarztpraxis Dr. J. Otto - Hypnose

Auf Basis einer fundierten Ausbildung und Weiterbildungen bei der DGZH (www.dgzh.de), biete ich zusammen mit meiner Ehefrau, Psychologin Cristel Otto zahnmedizinische Hypnose an.
Die Hypnose kann ein möglicher Weg sein für Patienten mit Zahnarztangst und/oder Spritzenangst, bei länger andauernder Behandlung oder wenn Sie mit Würgereiz zu kämpfen haben. Sie wird auch als Begleittherapie bei Zähneknirschen- oder pressen, empfohlen (s.u. Anwendungsbereiche). Und natürlich für alle, die sich während der Zahnarztbehandlung entspannen und/oder eine neue Erfahrung sammeln möchten.

Was ist Hypnose? Das griechische Wort ` Hypnos´ bedeutet Schlaf - was zu der irrtümlichen Annahme führen könnte, Sie sind in einem Schlaf-Zustand. Genau genommen handelt es sich bei der Hypnose um einen Weg, auf dem bzw. in dem ein anderer Bewusstseinszustand, so etwas wie „ein halbes Bewusstsein“, herbeigeführt werden kann.

Hypnose ermöglicht Ihnen eine tiefe Entspannung. Sie bewirkt einen Zustand, in dem Sie die Welt um sich herum kurz ausblenden und Ihre Aufmerksamkeit auf innere Bilder, Gefühle und ihren Körper richten: ganz entspannt und doch ganz wach und konzentriert. Sie verlieren die restliche Umgebung mehr oder weniger aus dem Auge, es scheint alles in weite Ferne gerückt, so dass sich Ihre Verkrampfungen lösen und uns eine konzentrierte und zügige Behandlung ermöglicht wird


Für wen und wann ist Hypnose geeignet?
Jeder Mensch geht täglich ganz spontan und von alleine in Trance, zum Beispiel beim Autofahren, Lesen, Fernsehen, Musikhören... Nur einen ganz kleinen Prozentsatz (weniger als 10%), ist nicht hypnotisierbar. Unterschiedlich ist die Hypnosetiefe; diese ist aber nicht immer ausschlaggebend für seinen Erfolg. Manchmal ist eine Leerhypnose sinnvoll, das heißt eine Hypnosesitzung ohne Behandlung. Hypnose ist nicht geeignet bei Drogenkonsum, bei Einnahme von bewusstseinsverändernden Medikamenten (z.B. Barbiturate) und, wenn Sie sich in psychiatrischer Behandlung befinden.
 

Anwendungsbereiche der zahnmedizinische Hypnose

1) Zahnarztangst-Phobie
Die Ursachenforschung stellt sich manchmal schwierig dar. Manche Patienten berichten, in ihrem Leben schmerzhafte Erfahrungen bei Ärzten gemacht zu haben. Viele können jedoch den Auslöser oder der Beginn ihrer Angst nicht genau benennen. Irgendwann war Sie da, bei manchen schon immer. Die medizinische Hypnose ermöglicht ein Konzentrieren auf schöne, sichere, beruhigende innere Bilder. Bei belastenden, negativen Erinnerungen an frühere Behandlungen kann Hypnotherapie der wichtigste Schritt zur Beilegung der Angst sein. Bei der Zahnarztphobie zeigt die ressourcenorientierte Angsttherapie gute Erfolge.
  2)Spritzen-und Nadelphobie Angst vor Spritzen? Impfungen? Nadeln? Spritzenangst kann verschieden ausgeprägt sein. Bei manchen steht eher die Angst vor Ohnmacht im Vordergrund, bei anderen ist es mehr die Angst vor Schmerzen oder die Furcht, die Kontrolle zu verlieren und sich zu blamieren. Je nach Angst-Ausprägung ist das Vorgehen unterschiedlich. Es empfiehlt sich die Methode der „gestuften Konfrontation“ oder die medizinische Hypnose.


3) Zähneknirschen- Zähnepressen
Die Therapie umfasst in der Regel 4 Säulen:
  • Registrat/ Aufbißschiene
  • Physiotherapie
  • Entspannungstherapie
  • Hypnose-Sitzungen

4) Lange Behandlungsdauer

Hypnose vermittelt ein kürzeres Zeitgefühl, vergleichbar mit Träumen. Nach einer Hypnosesitzung ist man entspannt und erholt. Die Zeit im Behandlungsstuhl für sich positiv nutzen. Was gäbe es dort für Sie sonst besseres zu tun, als uns die Arbeit zu überlassen und sich selber einen Auszeit zu gönnen. Hypnose kombinieren mit einer Prophylxebehandlung: Wellness für die Zähne und die Seele!



Zurück zur Behandlung

 



 

 

  

 

 

 

Unsere Öffnungszeiten


mo: 8 - 12 | 15 - 18 Uhr
di: 9 - 12 | 15 - 19 Uhr
mi: 8 - 12 Uhr
do: 9 - 12 | 15 - 19 Uhr
fr: 8 - 15 Uhr






 

 

Zahnärztlicher Notdienst

Wochentags ab 18.00 Uhr
Feiertags ab 08.00 Uhr

Rufbereitschaft an Wochenenden:
Samstags, Sonntags ab 8.00 Uhr Sprechstunde

01805  / 986700
(14ct/min aus dt. Festnetz)